BitteWarten#1.3

Resümee oder auch Glücksmomente 17/2015

Wie dem Titel schon zu entnehmen ist, stehen die Glücksmomente dieser Woche natürlich voll und ganz im Zeichen unseres allerersten BitteWarten# Events…nämlich unserm Urlaub.

DCIM100GOPROGOPR0361.

Lebendig und bei vollstem Bewusstsein aus dem Flieger zu steigen zählte schonmal zum ersten Glücksmoment der Woche…ich bin nämlich ein echter Schisser was Fliegen angeht. Wenn ich aus dem blöden Flugzeug steige, rieche ich wie ne Horde Wilder aus dem Mittelalter…das ist dieser ganz spezielle Angstschweiß, dem kein Deo (wirklich keines!!!) gewachsen ist!

Angekommen im Hotel konnten wir die Anlage unter die Lupe nehmen. Es war wunderschön dort…tolle Zimmer, viele schöne Blumen und eine super Poollandschaft…hier konnten wir bleiben!
DCIM100GOPROG0024356.DCIM100GOPROGOPR1037.Im Wassersein ist definitiv mein Ding, ich schwimme sehr gerne…obwohl recht unbegabt…und so war das Paddeln und Schwimmen ein weiterer toller Glücksmoment derWoche.

DCIM102GOPROG0604050.

 

Was aber zu den allerallertollsten Glücksmomenten der Woche zählte, war 24/7 HerrBitte. Ich weiß, es hört sich kitschig an, aber ich liebe es einfach zusammen zu sein, ohne Termine, ohne Dienste, ohne Arbeitsstress…und ihn einfach mal nur für mich zu haben…diesen besten Mann!

Wir haben Ausflüge  in ein sehr hübsches kleines Hafenstädtchen gemacht, uns E-Bikes geliehen, die Gegend erkundet und die Dünen besichtigt…geschlemmt und geschlemmt und geschlemmt ohne Ende!!!

DCIM100GOPROGOPR1566. DCIM100GOPROGOPR1618.

 

 

 

 

 

Diesen Urlaub hatten wir ja zum ersten Mal einen Begleiter, ziemlich still und flauschig, aber (fast) immer an unserer Seite…

DCIM100GOPROGOPR1601.DCIM100GOPROGOPR1720.

 

 

 

 

 

 

…am Hafen, auf dem Fahrrad, am Pool! Aber warum diese Bilder bei den Glücksmomenten?!?! Wisst ihr, wenn ich mir vorstelle, diese Fotos tatsächlich irgendwann einmal in ein Album zu kleben, ist das der maximalste Glücksmoment, den mein Kopf sich aktuell ausmalen kann!!

Alle die bei den Fotos denken, wir haben einen Stofftierfimmel und sind nicht mehr ganz bei Trost, denen sei hier gesagt, was es damit auf sich hat! So richtig bei Trost waren wir allerdings tatsächlich noch nie!

Leider hat auch das schönste BitteWarten# Event mal ein Ende und ob ich wollte oder nicht, ich musste wieder in den Flieger steigen, mich von der Sonne verabschieden und mich an den Gedanken gewöhnen am nächsten Tag wieder früh zur Arbeit zu stiefeln. Glücksmoment trotzdem, denn wir sind heil gelandet, das heimische Bett ist sooo gemütlich und:

Emmi hat keine Flugangst!

DCIM100GOPROGOPR4684.Was für eine wundervolle Woche!!!

Ganz viele weitere Glücksmomente gibt es bei Pia von daily-pia (früher mamamiez)!

 

 

Werbeanzeigen

BitteWarten#1.1

Urlaubsstatus

Huhuuuu. Wir melden uns aus dem Urlaub! Seit Montag sind wir nun in der Sonne und genießen eine Woche Ruhe! Ähm, fast jedenfalls. Das Hotel ist großartig, sehr modern, mit einer wunderbaren Poollandschaft, super Essen und tollen Zimmern. Apropros Zimmer, HerrBitte und ich checkten in unser sehr schönes Zimmer ein und machten uns schonmal fertig für den ersten Ausflug zum Pool, da vernahmen wir erschreckt das laut schreiende Baby unserer Zimmernachbarn. Ähm. Entschuldigung, bitte was?? Das hier wird ein BitteWarten# Event mit Ausschlafen und ohne Kinder!!! Sollten wir jetzt tatsächlich in genau diesem Urlaub nachts von FREMDEN Babygeschrei geweckt werden???

Also, dann weiter zum Pool. Es gibt mehrere Poolbereiche, die meisten davon eindeutig der Kategorie Pipi-Pool zugehörig, es wimmelt von Kindern, Babys, Familien, Schwangeren und wir fühlten uns kurz an den Babymarktparkplatz samstags vormittags erinnert. Aber gut, auch hier arrangieren wir uns bisher recht gut, wir haben uns ein ruhiges Fleckchen am Freischwimmerpool gesucht, wo wir lesen, schlafen und schwimmen könnenen…ganz ohne Kindergeschrei!

Nach einem entspannten Tag ging’s dann später zum Abendessen…und wenn ich nicht in den letzten Monaten an Stabilität zurückgewonnen hätte und mich an die Zeit nach der 2. IVF erinnere, dann hätte ich spätestens jetzt die Flucht Richtung Flughafen angetreten und zwar zurück nach Hause!!!: Wir betreten also das Restaurant und müssen erstmal Slalom durch gefühlt hunderte Kinderwagen, MaxiCosis und Kinderstühlchen laufen, stolpern über Rasseln, Beißringe und Püppchen, die auf dem Boden verteilt liegen und es herrscht eine Geräuschkulisse wie im Kindergarten bei der Süßigkeitenausteilung. Wir setzen uns und bestellen und haben ein wirklich leckeres Essen. Es ist acht Uhr! Um Punkt acht schallt es dann aus den nahegelegenen Lautsprechern „Head, shoulders, knees and toes; knees and toes…“, Minidiskoooo, helau!!! Nach kurzer Zeit windet sich eine Polonnaise aus singenden und tanzenden Kleinkindern um die Außenterrasse. Kurz überlegen wir: Heulen oder Lachen, Heulen oder Lachen, Heulen??? Lachen!! Die Situation ist wirklich skurril. Wir zwei in mitten dieser Familienhorde!

DAS ist wirklich eine Bestandsaufnahme und ich weiß nicht, wofür das noch gut sein wird…aber irgendeinen Sinn wird es wohl haben…oder? Bitte nickt jetzt mal ganz freundlich und verständnisvoll, ja?!

Um dem ganzen jetzt aber doch ein bisschen Wind aus den Segeln zu nehmen: Wir haben sehr gute Stimmung und kriegen das gut gehandelt. Es ist alles sehr weitläufig und es gibt genug Möglichkeiten, sich in Ruhe zurückzuziehen, das Baby von nebenan ist nachts ruhig, wir können also durchschlafen. Alles in allem nehmen wir’s mit Humor und genießen auch ein bisschen die Schadenfreude, wenn BabyTheodor schreiend am Tisch sitzt und sich einfach nicht beruhigen lässt oder KleinKonstanze ständig am Arm ihrer Mutter zieht und beschäftigt werden möchte, obwohl Mama sich doch viel lieber in Ruhe sonnen möchte! Dann schauen HerrBitte und ich uns an und reiben imaginär schadenfroh unsere Hände!! Ätschibätsch!!!

Badge

BitteWarten#1

Ein Hintergedanke der BitteWarten# Events ist ja der, die Wartezeit mit positiven Erlebnissen zu füllen. Ein anderer Gedanke jedoch ist auch, die Zeit ohne Kind nochmal so gut es geht zu genießen. Es sollen also tolle Sachen sein, die mit Kind nicht mehr so gut machbar sind. Es geht nämlich jetzt loooos, unser erstes BitteWarten# Event steht an und ich bin schon ganz aufgeregt. Da es hier in heimischen Gefilden ja gerade vom Klima her nur so mittel cool ist, dachten wir uns, es wäre sicher sehr schön, ein bisschen Sonne zu tanken. Also geht’s ab nach Gran Canaria in ein hübsches Hotel…

Und tatsächlich freue ich mich schon sehr auf die nächste Woche… Ausschlafen, in Ruhe lesen, am Pool entspannen, schlafen, faulenzen und abends lecker essen. Wir müssen keinem Kind hinterherrennen immer in der Angst, es ertränkt sich in der nächsten Sekunde im Pool, pünktlich um acht im Hotelzimmer abhängen, damit BabyBitte schlafen kann, rund um die Uhr bespaßen, trösten, füttern, schaukeln…der Luxus der Kinderlosen!

Versteht mich nicht falsch…ich würde diesen Luxus SOFORT eintauschen gegen …ach, das wisst ihr ja…ich übe mich aktuell einfach im positiven Denken!