Wie ich mal 8 Wochen die Augen verschloss

Ich habe Euch bereits hier von meinem Horror vor der 8-Wochen Frist berichtet. Im Vorfeld hatte ich totale Panik vor der Zeit. Ich hatte mir die schlimmsten Szenarien ausgemalt und mir vorgestellt, wie schrecklich es sein muss, diese Zeit zu bestehen. Wie kann man Gefühle zulassen, wenn die Gefahr besteht, dass das Kind doch wieder zu seiner leiblichen Mutter zurück kommt? Wie kann man diesen Schmerz ertragen? Wie soll man den Alltag mit diesem Hintergedanken bestreiten?

Und jetzt? Wie waren die 8 Wochen im echten Leben?

Um ehrlich zu sein, waren sie relativ entspannt. Rückblickend glaube ich, habe ich die Augen ganz feste zugekniffen und die 8-Wochen Frist einfach verdrängt. Es gab eigentlich keinen einzigen Panikmoment. Ganz selten ploppte mal der Gedanke auf, ob das alles gut geht…der war aber ruckzuck wieder weg. Und ich habe Gefühle und gaaaaanz tiefe Liebe zu BabyBitte aufgebaut in dieser Zeit. Es ist ein völliger Käse-Gedanke gewesen, man könne sich emotional während der Zeit zurück halten.

Unheimlich geholfen hat mir das gute Verhältnis zum Jugendamt und das Vertrauen, was ich den Mitarbeiterinnen gegenüber hatte. Ich habe mir immer gedacht, wenn die Damen sich nicht ganz sicher sind, dass die Bauchmama sich ganz sicher ist mit ihrer Entscheidung, dann hätten sie uns nicht angerufen. Alle Informationen, die wir bekommen haben, waren ganz klare Signale, es gab auf deren Seite keinen Moment des Zweifelns.

Natürlich war ich trotz all der Erkenntnisse sehr erleichtert und froh, als sich die Frist dem Ende zuneigte…denn so ganz kurz vorher, da hab ich dann doch noch ein kleines bisschen kalte Füße bekommen.

In jedem Fall kann ich nun ganz freudig und glücklich verkünden:

Wir haben die 8-Wochen Frist hinter uns gebracht, es gibt kein Zurück mehr!

Advertisements

13 Gedanken zu “Wie ich mal 8 Wochen die Augen verschloss

  1. Yeah!!! Ich habe eine Freundin, die auch adoptieren will (sie hat dir glaube ich schon mal privat geschrieben) und ich hatte immer ein wenig Bauchschmerzen wegen dieser Frist, daher kann ich deine Erleichterung gut verstehen und freue mich sehr mit euch! LG

    Gefällt 1 Person

  2. Fräulein Ka schreibt:

    Hallo,
    ich habe dir schon mal vor ein paar Wochen ganz überwältigt gratuliert und mir nichts sehnlicher gewünscht, als genau in deiner Situation zu sein. Und nun? Unsere 8-Wochen-Frist läuft … hätte ich vor 8 Wochen nicht zu träumen gewagt😁
    jetzt heißt es, unser Glück einfach nur genießen und alle Angst wegen blöder Fristen ganz nach hinten schieben…
    so schnell kann es gehen😍
    liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Liebes Fräulein Ka,

      wohoooo🎉Super toll, herzlichen Glückwunsch!! Ich freue mich sehr für Euch. Wenn Du magst, schreib mir doch mal ne Mail und erzähl ein bisschen, ich bin mega gespannt😊
      Beste Grüße und alles Gute für Euch❤️

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s