Können wir Dich riechen?

Mein Geruchssinn und ich, wir sind ein ziemlich gutes Gespann. Ich rieche Dinge, die HerrBitte noch nicht einmal sieht. Ich rieche, wer vor mir im Raum war und Parfüm am Anschnallgurt im Auto, um nur einige Beispiele zu nennen. Einige Gerüche lösen jedoch bei mir ziemlich penetrant und langwierig Übelkeit und Kopfschmerzen aus…es gibt da dieses Parfüm C**lWaterWomen…uuuaargh.

Wie ihr Euch vielleicht denken könnt, spielen also Gerüche insgesamt eine nicht ganz unbedeutende Rolle in meinem Leben. Wie wird das sein bei so einem süßen Babygeruch? Das Menschlein, das vielleicht einmal zu uns kommt, riecht ja noch gar nicht nach uns. Wonach riecht es dann? Wird meine Nase diesen Geruch für gut befinden? Kann es sein, dass wir unser Baby sofort gut riechen können? Und was ist, wenn nicht? Wird sich der Körpergeruch anpassen und werden wir ihn dann später als angenehm empfinden? Ich habe irgendwie die Vorstellung, ein Baby, das zu uns kommt, sofort baden zu müssen…wie Tiere, die ihre Neugeborenen erst mal abschlecken…irgendwie scary…das ist bestimmt so ein verrückter Urinstinkt, der völliger Blödsinn ist und im echten Leben überhaupt keine Rolle spielt. Die Vorstellung spukt trotzdem in meinem Kopf herum. Und noch eine Frage, die ich mir stelle: Ist es überhaupt möglich, dass Babies nicht gut riechen? Riechen die nicht immer nach diesem unverkennbaren, süßen Babyduft? Ok, Ok, von vollen Windeln mal abgesehen!

Ich kann Euch nicht beschreiben, wie gespannt und aufgeregt ich bin, Euch irgendwann davon berichten zu können, wie es sich live und in Farbe anfühlt riecht…

Stay tuned!

Advertisements

9 Gedanken zu “Können wir Dich riechen?

  1. retoertchen schreibt:

    Ich bin auch so ein Nasenmensch ;o) und rieche deutlich mehr und besser als viele meiner Mitmenschen. Ich glaube aber nicht, dass du euer Baby dann nicht riechen kannst. Du wirst ja nicht vollkommen neutral und emotionslos deine Nase dran halten. Die Freude und Aufregung wird sicher dafür sorgen, dass du den Geruch unbeschreiblich schön findest.

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe FrauBitte, ja, Babies riechen wunderbar!
    Dennoch der Urinstinkt, das Baby erst einmal zu baden, kommt hoch. Auch, oder erst recht bei Adoptiveltern. Das erste Baden wurde bei uns zelebriert, wie bei vielen Adoptivfamilien, die wir kennen. Es war im Vorfeld auch immer ein großes Thema.
    Und dann wird Dein Baby sehr schnell seinen Körpergeruch anpassen an Euch und Eure Umgebung und Du wirst es allein am Geruch (einschließlich des Windelinhalts ;-)) von allen anderen Babies unterscheiden können. Es ist Dein Baby mit allen Sinnen. Freue Dich darauf, es ist wunderbar!
    Charlotte

    Gefällt 2 Personen

  3. indijana schreibt:

    Liebe Frau Bitte!
    Ich finde diesen Gedanken überhaupt nicht abwägig. Ich habe auch schon öfters von „Bindungsbädern“ zum Beispiel nach einem traumatischen Kaiserschnitt gelesen.
    Da kommt mir direkt auch die Frage, wie ist das denn eigentlich mit einer Hebamme bei euch? Habt ihr bereits eine auf „Abruf“ mit der ihr bereits jetzt über eure ganz normalen Sorgen und Ängste werdender Eltern sprechen könnt? Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen das bald ein kleiner Herr Bitte oder eine kleine Frau Bitte in eurer Leben treten wird!

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Indijana, oh, davon habe ich noch nichts gehört…und es hat sogar einen Naaaamen „Bindungsbad“:) Da scheinen meine Gedanken tatsächlich nicht soooo abwegig zu sein 😉
      Über eine Hebamme haben wir uns auch schon Gedanken gemacht. Meine Freundin hat vor Kurzem entbunden und ihre Hebamme gefragt, wie das bei Adoptionen gehandhabt wird. Leider gibt es keine Hebamme, die „auf Abruf“ bereit steht…jedenfalls haben wir noch von keiner gehört. Wahrscheinlich ist es einfach schwierig, weil es zeitlich nicht absehbar ist. Sie sagte uns aber, dass wir uns melden sollen, wenn es bei uns soweit ist und sie würde dann unsere Anfrage in einen zentralen Hebammenverteiler schreiben, in der Hoffnung, dass eine Kollegin dann spontan Zeit hat. Unser Jugendamt hat uns auch gesagt, dass sie uns dann noch Tipps geben können. Es ist für mich ganz komisch, weil ich viiiiiel lieber halbwegs vorbereitet bin…aber das kann ich mir, glaub ich, eh abschminken 😉
      Vielen Dank fürs Daumen drücken.
      Ganz liebe Grüße

      Gefällt mir

  4. indijana schreibt:

    Liebe Frau Bitte,

    Ich finde den Gedanken wirklich garnicht abwägig. Ich habe auch schon öfters von sogenannten „Bindungsbädern“ gelesen.
    Da kommt mir direkt die Frage: wie ist das eigentlich bei euch mit einer Hebamme? Habt ihr bereits eine Hebamme die auf “ Abruf“ bereit ist und mit der ihr bereits jetzt über die normalen Sorgen und Ängste werdender Eltern sprechen könnt?
    Ich wünsche Euch von Herzen das ganz bald eine kleine Frau Bitte oder ein kleiner Herr Bitte in eurer Leben tritt!
    Alles Liebe

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s