Aus der Höhle des Löwen

Da war dieser Termin, der mir schlaflose Nächte und Magengrummeln bereitete…der Termin mit meinem Chef, in dem ich ihm von unserem Adoptionsverfahren berichten wollte. Ich weiß, ich bin nicht verpflichtet dieses Gespräch zu führen und doch finde ich es fairer. Theoretisch hätte ich meinen Chef nicht informieren müssen und ihn dann per Anruf davon in Kenntnis setzen können, dass ich ab dem folgenden Tag in Elternzeit bin. „Hallo Herr Meier, hier ist FrauBitte. Ich wollte Ihnen nur kurz mitteilen, dass ich ab morgen in Elternzeit bin. Tiriliii. Tschöhööö!“. Dieses Szenario finde ich dann doch etwas krass. Also packte ich mir ein Herz und bat um einen Gesprächstermin. Mit weichen Knien betrat ich dann das Büro meines Chefs und schon bevor ich überhaupt anfangen konnte zu sprechen, fing ich das Heulen an. Ich weiß auch nicht warum, es überkam mich einfach. Letztlich ärgere ich mich über mich. Warum kann ich nicht ganz souverän dort herein marschieren und berichten was ansteht?!? Nun ja, mein Chef wartete verwirrt bis ich mich wieder gefangen hatte und ich konnte erzählen was Stand der Dinge ist. Er fragte, wie denn der Ablauf genau sei und ich erklärte alles ausführlich. Er sagte, dass er großen Respekt vor unserer Entscheidung habe und sie als sehr mutig empfinde. Er könne die Aufregung nachempfinden, denn als er seinen Hundewelpen damals nach Hause geholt habe, waren er und seine Frau auch sehr aufgeregt. Mmmhh, ok, es geht hier immerhin um einen kleinen Mensch und nicht um ein Tier…welch ein Vergleich. Aber gut, immerhin wollte er mir ein Stück weit Empathie entgegenbringen…

Und dann saß ich also bei meinem Chef im Büro und plötzlich sprachen wir über Elternzeit. Also MEINE Elternzeit! Das hört sich so an, als würden wir tatsächlich bald irgendwann Eltern werden!! Kaum zu glauben!

Als ich dachte, ich hätte alles soweit erklärt, fragte er mich: „Ja, also, wenn dann der Anruf kommt…so eine Woche Zeit hätte Sie doch dann noch, um alles zu regeln, oder?“ Mmmhh, also alles nochmal auf Anfang!

Zu guter Letzt hat er es, glaub ich, verstanden und HerrnBitte und mir alles Gute gewünscht. Alles in Allem ein gutes Gespräch, das mich mit einem guten Gefühl den Adoptionsweg beschreiten lässt, auch beruflich!

Advertisements

12 Gedanken zu “Aus der Höhle des Löwen

  1. jirinainlove schreibt:

    Hahaha😃 Ich stelle mir gerade deinen Chef vor… der Vergleich mit dem Hundewelpen… ich kann nicht mehr😂
    Tut mir leid sind nur die Hormone.
    Im Ernst, ich finde es sehr mutig und toll, dass du mit deinem Chef darüber geredet hast. Das hätten nicht viele gemacht.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  2. retoertchen schreibt:

    Oh ja, als ich mit meinem Chef damals gesprochen habe um meine Fehlzeiten aufgrund der Kinderwunschbehandlung zu erklären bevor es zu Problemen kommt, habe ich auch direkt los geplärrt kaum das ich bei ihm drin war 😂

    Gefällt 1 Person

  3. Ich finde eigentlich, dass das ganz lieb war von deinem Chef. Wenn ich das jetzt nicht komplett falsch verstanden habe, wollte er dir nur Verständnis entgegen bringen, wenn auch auf eine seltsame Art und Weise. 😂
    Die meisten Leute wissen ja gar nicht wie sie mit uns umgehen sollen und versuchen einfach ihr bestes. 😄 Ich finds toll von dir, dass du mit ihm geredet hast und toll von ihm, dass er wenigstens versucht hat es zu verstehen. 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Das hast du ja wirklich gut überstanden! Ich bin auch noch am Hadern. Aber ich habe den Betriebsrat (ist auch gleichzeitig eine Freundin von mir) informiert. Eigentlich kann ich mit meinem Chef über alles reden. Er wusste auch von den IVF Behandlungen, da ich ja zur PU krank geschrieben war. Aber jetzt stehen so viele Veränderungen bei uns in der Arbeit an, dass ich es nicht sagen werde. Das meint auch der BR. Wenn ich wirklich länger vorher bescheid weiss, dann sage ich es ihm natürlich, aber wie es momentan aussieht, nicht.

    Liebste Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Das verstehe ich total. In allererster Linie sollten wir sicher sein, dass uns kein Nachteil dadurch entsteht, dass wir unsere Situation schildern. Hätte ich da Bedenken gehabt, hätte ich’s auch nicht gesagt!
      Wann war nochmal Euer Abschlussgespräch?
      Daumen sind gedrückt 🙂

      Gefällt mir

  5. Komm ich finde das mit dem Hundewelpen süß 😉
    Irgendwie scheint es bei allen Chefs gleich…da erzählt man alles ganz genau, wenn man sich dann endlich mal traut, wegen der ganzen Planung und so…und dann am Ende: ja aber den genauen Zeitpunkt kann man doch sagen oder? Äh nö, denn das kommt ganz auf meinen Zyklus und die Entwicklung meiner Eizellen und überhaupt an…repeat…
    Trotz allem hab ich es auch nicht bereut mit meiner Chefin darüber zu reden. Auch wenn es eigentlich niemanden etwas angeht, es ist eben doch ein Stück weit mein Leben und für mich war es leichter, wenn wenigstens einer weiß, warum ich wieder zwei Wochen krank bin.
    Ich grüße dich ganz lieb :*

    Gefällt 1 Person

  6. Soooo falsch ist der Vergleich mit einem Hund nicht… Wir haben 4 Hunde, einer kam mit 9 Wochen zu uns. Das war auch wie ein Baby zu betreuen. Habe übrigens per Zufall gerade heute in meinem Blog über Hunde aufziehen geschrieben 😉 Mir hat jemand letzte Woche gesagt, zum Glück habt ihr schon Hunde, dann seid ihr für die Niederkunft der Zwillinge trainiert…

    Falls du lesen möchtest:
    http://nevergiveupkinderwunsch.blogspot.ch/

    Ich wünsche dir, dass der Anruf bald kommt. Ich bewundere dich, wir haben lange über Adoption gesprochen, doch ich fand den Mut nicht.

    Lg
    Lila

    Gefällt 1 Person

  7. Ihr lieben Mädels, ihr habt ja Recht…eigentlich war’s ja nett gemeint. Vielleicht fehlt mir zum 100% Verständnis der Hundeliebe einfach das Haustier;)
    Ich danke Euch für Eure lieben Wünsche :-*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s