The FinalCountdown

Letzte Woche war unser Abschlussgespräch beim Jugendamt. Wir haben jetzt alle Mitarbeiterinnen der Adoptionsstelle kennengelernt, haben den Bogen bis ins Detail besprochen, unsere Wünsche und Erwartungen mitgeteilt und ein ziemlich gutes feedback bekommen.

Aber nun mal in die Tiefe: Zunächst haben uns die Jugendamtsmitarbeiterinnen nach unseren Eindrücken von den Hausbesuchen gefragt und haben uns im Anschluss daran ein feedback gegeben. Sie haben sich gefreut, dass es sehr leicht war, mit uns ins Gespräch zu kommen und auch über heikle Themen mit uns zu sprechen. Und sie sagten, dass uns unser Alter zu Gute kommt, da es nicht viele Adoptivbewerber in unserem Alter gibt. Insbesondere für junge Mütter, die ihr Kind zur Adoption freigeben möchten, sei dann der Altersabstand nicht so groß. Für HerrnBitte und mich stand ja lange auch die Frage nach Pflege oder Adoption. Beim Gespräch sagte man uns jedoch, dass wir für die Jugendamtsmitarbeiterinnen ganz klare Adoptivbewerber seien und maximal eine Pflege mit dem Ziel der Adoption in Frage käme. Damit sind wir auch absolut einverstanden. Außerdem haben wir den Bogen nochmal detailliert besprochen. Wir wurden beispielsweise gefragt, ob wir von dem angegebenen Alter des Kindes auch minimal abweichen würden. Und es stellte sich die Frage, ob wir uns auch vorstellen können, ein Kind aus einer vertraulichen Geburt zu adoptieren. Die vertraulichen Geburten sind erst seit letztem Jahr rechtlich möglich. Die Mütter können dann komplett anonym unter einem Pseudonym im Krankenhaus aufgenommen werden und ihr Kind dort zur Welt bringen. Da es dann keinen gibt, der nach der 8-Wochen Frist beim Notar zur Adoption einwilligen kann, bekommt das Baby einen Vormund. Ein Gericht entscheidet dann darüber, ob das Kind adoptiert werden kann oder nicht. Das ganze Prozedere kann jedoch einige Monate dauern…in der Zeit kann die leibliche Mutter sich um entscheiden und ihr Baby wiederhaben wollen. Wollen wir das Risiko tragen? Können wir das aushalten? Andererseits gibt es auch bei der herkömmlichen Adoption die Möglichkeit, dass aus einer 8-Wochen Frist eine viel längere Zeit wird…auch da besteht ein gewisses Risiko. So eine komplett sichere Nummer werden wir sowieso nicht bekommen…egal wie wir’s drehen und wenden.

HerrBitte und ich haben uns im Vorfeld schon einige Fragen überlegt, die wir stellen wollten. Wie ist das mit Urlaub? Können wir Urlaub buchen und was ist, wenn genau dann ein Kind für uns in Frage kommt? Jaaaa, wir können und sollen auch Urlaub buchen. Wenn dann tatsächlich ein Kind auftaucht, das auf unser Profil passt, dann werden wir angerufen und können selber entscheiden, ob wir den Urlaub abbrechen möchten oder nicht…ihr kennt die Antwort schon, oder??

Außerdem haben wir uns erkundigt, ob wir schon jetzt Dinge für ein Baby anschaffen sollen. Hier ein klares Nein! Aus psychologischer Sicht würden sie es uns nicht empfehlen. Außerdem bekommt man, auch wenn es schnell gehen muss, alles Wichtige für die ersten Tage sehr kurzfristig. Glaube, es wäre auch ziemlich spooky, wenn wir ein komplett eingerichtetes –aber trotzdem leeres- Kinderzimmer in der Bude hätten. Nur so ein klitzekleines LiebTier können wir uns wahrscheinlich nicht verkneifen…

Mit gedrückten Daumen wurden wir dann verabschiedet. Auf dem Rückweg im Auto stellten wir fest, dass wir vor Kurzem unsere Handynummern gewechselt haben und nicht sicher sind, ob wir dem Jugendamt schon unsere neuen Handynummern mitgeteilt haben…aaahhh! Wir werden wohl nächste Woche nochmal eine Mail mit den allerneuesten Kontaktdaten schicken!!!

Der Countdown läuft also…nur wie lange, das weiß keiner…

Advertisements

9 Gedanken zu “The FinalCountdown

  1. Liebe FrauBitte, das klingt alles ganz spannend und toll!! Ich drücke Euch von ganzem Herzen die Daumen, dass Ihr bald auf dem Weg in den Babymarkt seid und auf dem Parkplatz nicht wieder umkehren müsst (was ich im übrigen sehr gut nachvollziehen konnte).

    Viele liebe Grüße und von Herzen alles Gute
    Ktty

    Gefällt mir

    • Liebe Kitty, vielen lieben Dank! Ich freue mich, dass so viele Menschen..auch unbekannterweise…an uns denken und uns die Daumen drücken!
      Ich bin auch ganz gespannt, wie lange es dauern wird und was dann passiert! Ich werde berichten 😉
      Ganz liebe Grüße,
      FrauBitte

      Gefällt mir

  2. Das klingt doch alles wirklich sehr schön!!! 🙂

    Mein Patenkind ist ein Pflegekind. Wir stehen uns sehr nahe. Und damals war es so, dass montags der Anruf kam, man würde sie mittwochs zu uns bringen. PANIK!!! Ohnehin war alles sehr kurzfristig, da die Kleine aus der eigenen Familie kommt. Sie wurde mit 7 Tagen abgegeben und kam mit 14 Tagen zu uns. Der Papierkram, Besichtigung des Hauses, Organisation im Allgemeinen dauerte also nur 1 Woche. Und wir hatten etwa 1 1/2 Tage Zeit, um alles Wichtige für ein Neugeborenes aufzutreiben. Hatten ja GAR NICHTS. Das war aber wiederum wirklich kein Problem. Es ist kaum zu glauben wie schnell man die wichtigsten Dinge beisammen hat. Aber so ist es. 😉

    GLG, Elisa

    Gefällt mir

    • Liebe Elisa,

      ja, das stimmt, ich bin auch ganz positiv gestimmt…Dass man ziemlich schnell alle Sachen, die man braucht bekommt, haben sie uns auch gesagt…das ist nur sooo schwer vorstellbar;)
      Aber wenn dann wirklich irgendwann der Anruf kommt, ist eh alles andere nebensächlich.
      Liebste Grüße,
      FrauBitte

      Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank, es ist wirklich spannend und aufregend. Und wenn ich an den Anruf denke, der hoffentlich irgendwann bald kommt, fühlt es sich noch viel aufregender an.
      Beste Grüße, FrauBitte

      Gefällt mir

      • Ja genau, war bei mir auch so, im Sinn von „Hallooo, tausendundfündundneunzigmillionen GedankenundFragen!“ – als meine Vorstellungen ein Name und ein Gesichtchen erhielten war das ganz einmalig! Eine ganz andere Art von Geburt…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s