Der Hausbesuch in drei Akten

Der Hausbesuch vom Jugendamt rückt so langsam immer näher. Meine Aufregung diesbezüglich wächst potentiell mit der Zeit, die vergeht. Das nehmen wir häufig zum Anlass uns mit Freunden und Familienmitgliedern zu unterhalten.

All diese Leute wären ja aber nicht unsere Freunde&family, wenn sie nicht mindestens so beknackt wären, wie wir. Aus diesen Gesprächen entstehen daher dann sehr häufig äußerst skurrile Gedankenspiele wie wir beim Hausbesuch unsere Chancen auf ein Adoptivkind „optimieren“ könnten. In Folge ein Ausschnitt:

Der Hausbesuch

Der erste Akt: FamilieMafiosi

„Klingelingeling“…die Jugendamtsmitarbeiterinnen stehen vor der Tür. Herr und FrauMafiosi öffnen die Tür, er im schwarzen Anzug mit getönter Sonnebrille, sie im „kleinen Schwarzen“. Die Wohnung ist nur schwach beleuchtet, Zigarettendunst steht im Zimmer. Die Damen werden an den Tisch geleitet. Während des Gesprächs werden den beiden Damen dezent die dollarschweren Briefumschläge hinübergeschoben. Darauf folgt der Hinweis, dass FamilieMafiosi nun kurz den Raum verlassen wird. Nach Beendigung des Gesprächs betont HerrMafiosi nochmals NACHDRÜCKLICH, dass wir in naher Zukunft einen Anruf erwarten.

Der zweite Akt: Die Super-Eltern

„Klingelingeling“…die Jugendamtsmitarbeiterinnen stehen vor der Tür. Herr und FrauBitte öffnen. Auf der Anrichte im Flur steht ein großer Pokal „Deutschlands schnellster Wickler“. Das zukünftige Kinderzimmer ist bereits gestrichen und komplett eingerichtet. Während des Gesprächs klingelt es. Ein völlig überfordertes und in Tränen aufgelöstes Elternpaar steht samt Kindern vor der Tür und bittet „Könnt ihr bitte nur noch dieses Wochenende die Kinder nehmen? Unser Schreikind raubt uns den letzten Nerv.“(Regieanweisung: Dem Baby müsste kurz zuvor der Schnuller weggenommen werden, damit es in diesem Moment tatsächlich schreit.) Herr und FrauBitte willigen großherzig ein und nehmen die Kinder auf, während die Eltern flüchten. Auf dem Arm von HerrnBitte beruhigt sich das Schreikind sofort. Die Damen vom Jugendamt sind begeistert!

Der dritte Akt: Die versnobten Spießer

„Klingelingeling“…die Jugendamtsmitarbeiterinnen stehen vor der Tür. Herr und FrauBitte öffnen die Tür. Er im modern geschnittenen Anzug, sie im fliederfarbenen Kostümchen und mit Hochsteckfrisur. Die Wohnung ist wie geleckt, es ist festlich dekoriert und gedeckt. FrauBitte (oder ihre Köchin) hat eine mehrstöckige Torte gebacken (von der sie selber natürlich nichts isst, wegen der Figur und so). Während des Gesprächs findet parallel das Vorstellungsgespräch für die zukünftige Nanny statt. Den Jugendamtsmitarbeiterinnen mundet es so vorzüglich, dass sie versichern, sich möglichst bald zu melden.

Aktuell machen wir uns die verrücktesten Gedanken darüber, wie wir wohl am Besten ankommen und wie wir unsere Chancen auf DEN Anruf optimieren können. Und wie einer unserer Freunde anmerkte: Tatsächlich ist es ja so, dass wir mit jeder Entscheidung etwas zu verändern (an der Wohnung, an uns, an unserem Verhalten), die falsche Entscheidung treffen können, weil wir nie wissen werden, was gut ankommt und was eben nicht (okkee, bis auf die drei Akte jedenfalls). Darum steht der Beschluss weiterhin fest: Alles bleibt wie es ist und wir dann eben auch!

Advertisements

2 Gedanken zu “Der Hausbesuch in drei Akten

  1. Uiuiui. Bei uns steht am Montag der erste Besuch an. Ich bin total aufgeregt. Einersets möchte ich, dass das Haus auf Hochglanz poliert wird, anderer Seits mag das Amt ja nicht, dass man in einem Ausstellungsraum wohnt. Das wird ein Spagat. Ich hab schon richtig Schiss davor! Wann ist es denn bei euch soweit?
    LG

    Gefällt 1 Person

    • Jaaaa, ich kann Dich sooo gut verstehen. Es ist total aufregend!!!
      Wir hatten unseren Hausbesuch diese Woche…ich wollte heute noch einen Beitrag dazu posten.
      Aber Alles in Allem kann ich Dich echt nur beruhigen. Die waren total nett und überhaupt nicht pedantisch unterwegs. Wir haben uns viel unterhalten und dann haben sie sich kurz unsere Räume angeschaut. Alles wird gut!!! Ich drücke Euch die Daumen!
      Wenn Du magst, berichte doch mal, wie es bei Euch gelaufen ist:)
      GLG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s